Über uns

Der Verein zur Förderung von Studien über Körperidentitätsstörungen wurde im März 2013 in Zürich gegründet, wo parallel eine wissenschaftliche Konferenz, die Xenomelia-Conference, zu diesem Thema abgehalten wurde. Die Mitglieder des Fördervereins setzen sich aus Wissenschaftlern, Ärzten, Betroffenen und Interessierten zusammen. Wir sind im Vereinsregister Freiburg im Breisgau eingetragen und wurden als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Unsere Ziele:

Um unsere Ziele zu unterstützen, steht uns ein Fachbeirat zur Seite, dem namhafte Forscher auf dem Gebiet der Körperidentitätsstörungen angehören.

 

<